RSV „Bergeslust“ Leeden startet Trainingsbetrieb in der Sporthalle

Konzept sieht Einheiten in Kleingruppen vor – Nationale Meisterschaften wurden abgesagt

mw - Tecklenburg-Leeden, den 22.06.2020. Vor gut drei Monaten rollte zum letzten Mal der Radball durch die Sporthalle Leeden. Und auch die Einräder standen während der Zwangspause durch die Corona-Pandemie still. Doch nun ist es wieder soweit. Der Radsportverein „Bergeslust“ hat den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Was vor drei Wochen mit kleinen Radtouren durch das Tecklenburger Land startete, findet nun in der Sporthalle seine Fortsetzung. Aufgeteilt in kleinen Gruppen sind die Radsportler wieder im Einsatz, um die ersten Grundlagen anzutrainieren.

Einradolympiade 2019

Die RBL-Minis freuen sich auf die Wiederaufnahme des Trainings

An einen normalen Übungsbetrieb ist aber noch nicht zu denken. Die Kontaktbeschränkungen, Hygiene- und Sicherheitsvorschriften stellen große Aufgaben an die Trainer und Trainierinnen, die in Absprache mit dem Vereinsvorstand ein durchdachtes Konzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erstellt haben. Zur Freude der Aktiven, die endlich wieder ihre Sportart ausüben können. Abhängig von den Vorgaben und Empfehlungen der Behörden wird das Konzept durchgängig angepasst, um bestmöglich vorbereitet in die neue Saison starten zu können.

Leeden I Göpfert Kuhlage

Göpfert (links) / Kuhlage müssen den Wiederaufstieg in die 2. Radball-Bundesliga verschieben

Unterdessen hat auch der BDR (Bund Deutscher Radfahrer) mit weiteren Beschlüssen auf die aktuellen Ereignisse reagiert. Am vergangenen Freitag wurden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Nachwuchs durch die Kommission Leistungssport Hallenradsport abgesagt. Betroffen sind beim Radsportverein Leeden mehrere Sportlerinnen und Sportler, die sich berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme an der nationalen Endrunde gemacht haben. Und auch die erste Vertretung des RSV Leeden hat eine Hiobsbotschaft zu verkraften. Denn auch die 2. Radball-Bundesliga wurde durch die Kommission Hallenradsport abgebrochen. Eine Wertung der Saison erfolgt nicht, so dass keine Auf- und Absteiger bestimmt werden. Die Mission Rückkehr in die 2. Bundesliga muss daher für das Leedener Erfolgsduo Göpfert / Kuhlage auf das nächste Jahr verschoben werden.

 

Radtouren in kleinen Gruppen beim RSV „Bergeslust“ Leeden

Radsportverein fährt Vereinsleben langsam wieder hoch – Meisterschaften abgebrochen

mw - Tecklenburg-Leeden, den 03.06.2020. Auch beim Radsportverein „Bergeslust“ Leeden stand in den vergangenen Wochen das Vereinsleben still. Die Wettkämpfe im Kunst- und Einradsport mussten aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden. Im Radball wurden alle landesinternen Meisterschaftsklassen ohne Auf- und Absteiger abgebrochen, so dass die Ligen voraussichtlich im Herbst in unveränderter Besetzung einen Neuanfang starten. Einzige Ausnahme bildet die Oberliga. Zwar wird es auch in der höchsten Spielklasse von Nordrhein-Westfalen keine Absteiger geben. Doch für die Qualifikation zur Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga ist vom Radsportverband ein Finalturnier der sechs besten Mannschaften geplant. Ein möglicher Termin und der Austragungsort sind dabei noch offen.

03.06.2020 III

Unterdessen startete der heimische Radsportverein am vergangenen Dienstag einen ersten Versuch, den Trainingsbetrieb langsam wieder hochzufahren. Aufgeteilt in kleinen Gruppen wurde unter Beachtung der Hygiene-, Abstands- und Sicherheitsregeln eine Radtour durch das Tecklenburger Land gefahren. Der einstündige Rundkurs war für den Nachwuchs bei herrlichem Sonnenschein eine gelungene Abwechslung in der sonst angespannten Zeit. Die Trainer, Trainerinnen und Betreuer planen zur Freude ihrer Schützlinge auch für die kommenden Wochen ähnliche Aktivitäten, um unter freiem Himmel die trainingsfreie Zeit bestmöglich zu überbrücken.

03.06.2020 IV

110 Jahre Radsportverein "Bergeslust" Leeden

mw – Tecklenburg-Leeden, den 09.04.2020. Fester Bestandteil in der heimischen Sportlandschaft ist der Radsportverein „Bergeslust“ Leeden, der in diesem Jahr sein 110-jähriges Vereinsjubiläum feiert. Die Pflege der Leibesübungen, insbesondere des Radsports setzte sich der RBL in seinem Gründungsjahr 1910 zum Ziel. Die jungen Männer der ersten Stunde waren schon damals stolze Fahrradbesitzer. Sie traten durch sonntägliche Gemeinschaftsfahrten an die Öffentlichkeit. Den sogenannten Wanderfahrten folgten kurze Zeit später Korsofahrten mit buntgeschmückten Rädern. Aus diesen Korsofahrten entwickelte sich schlussendlich das Reigenfahren mit 6er und 8er Mannschaften.

1923 Bannerweihe

1930 Hochrad

Das erste Kunstrad (eine „feine" Saalmaschine) wurde beim RBL 1925 angeschafft. Der Radball hielt fünf Jahre später Einzug in den Verein. Schon damals trainierte man auf dem großen Saal der Gastwirtschaft Schwermann. Er stand auch im Mittelpunkt, als 1960 das große 50-jährige Jubiläum gefeiert wurde. In diesen Jahren gab es in allen Disziplinen durch gesunden Optimismus und eiserne Ausdauer eine spürbare Belebung. Ende der 60er Jahre gewann der Radsportverein Leeden dreimal hintereinander den „Alfred Dietz Wanderpokal" für die beste Breitenarbeit in Nordrhein Westfalen.

1950er und 1960er Jahre Kunstfahren I

1950er und 1960er Jahre Kunstfahren

1960er Jahre Radball

Von 1969 bis 1972 mussten die Sportlerinnen und Sportler außerhalb von Leeden trainieren, um anschließend in die neue Turnhalle am Stift einziehen zu dürfen. Zeitgleich begann die Ära des legendären LIMA-Goldpokals. Über 40 Jahre läuft nun schon die hochkarätige Hallenradsportveranstaltung mit internationalen Spitzenmannschaften. Seit 2014 geht es um den von den Amazonen-Werke unterstützten Amazone-Cup. Mehrfach wurde von diesem Ereignis auch im Hörfunk und Fernsehen berichtet. In der langen Erfolgshistorie sind einige prominente Namen aus dem internationalen Radball vertreten. So konnten sich neben den Weltmeistern aus Hameln (Latzel / Hormann, 1996) und den mehrfachen Deutschlandpokalsiegern aus Münster (Wille / Sattler, 1997 bis 1999) unter anderem auch die WM-Teilnehmer aus Tschechien, der Schweiz, Frankreich und Belgien in die Siegerliste eintragen. Gleich zehn Mal haben die Leedener Radballer ihren Heimvorteil genutzt und sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Kein Wunder, denn seit mehr als 40 Jahren ist der heimische Radsportverein fester Bestandteil der 2. Radball-Bundesliga. 1974 und 1980 war man sogar Mitglied in der 1. Bundesliga und gehört so den absoluten Spitzenteams in Deutschland.

1. Bundesliga I

1. Bundesliga

LIMA Goldpokal

Amazone Cup

Die Reigen- und Kunstfahrerinnen haben stets durch gute Platzierungen auf Bezirksebene geglänzt. Seit 1980/81 ist ein weiterer Aufwärtstrend zu verzeichnen, da auch bei Landesmeisterschaften und Nordwestdeutschen Meisterschaften RBL-Sportlerinnen und Sportler am Start waren. Das 75-jährige Jubiläum vom 05. bis 09. Juni 1985 war ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte.

Bei der Trimmbewegung hat der Radsportverein mit dem bekannten Volksradfahren seit 1971 kontinuierlich mitgemacht. Sogar eine Musikgruppe in den 30er Jahren und eine kleine Tanzkapelle in den 50er Jahren führte das RBL-Emblem. Von 1993 bis 1999 gab es im Verein auch eine Harmonika Gruppe. Sie trat beim Sommerfest der Volksmusik auf, welches alljährlich stattfand.

Clubhaus

Mittelpunkt des Vereinslebens ist seit 1983 das RBL-Clubhaus, das unter der Regie des damaligen Vereinsvorsitzenden Friedhelm Lindemann erbaut wurde. Seitdem wird das Haus immer wieder mit regem Leben erfüllt, wobei viele fleißige Hände mit ihrem unermüdlichen Einsatz die Geschicke führen und so die Basis für einen auch wirtschaftlich erfolgreichen Verein legen. Denn durch die Vermietung der Räume an Gesellschaften ist das Clubhaus als „größter Sponsor“ des Vereins maßgeblich mit dafür verantwortlich, dass die kostspieligen Hallenradsportarten im Stiftsdorf angeboten werden können.

1996 Deutscher Vizemeister Einradsport

Erstklassige Sporterfolge, insbesondere im Nachwuchsbereich, prägen das Vereinsbild in jüngster Zeit. Die Radball Schüler-, Jugend- und Juniorenspieler waren bei zahlreichen Deutschen Meisterschaften am Start. Und auch das Einradfahren erfuhr einen ungeahnten Höhenflug. In der Juniorenklasse konnten 1996 die „Bergeslust"-Mädchen überraschend den Deutschen Vizemeistertitel im „Sechser" gewinnen. 2009 errang der RBL in der gleichen Disziplin erneut den DM-Vizetitel. Highlight bildet aber das Jahr 2018, als die Fahrgemeinschaft Antrup-Wechte / Leeden im 4er- und 6er gleich doppelt den Titel Deutscher Meister im Einradsport sichern konnte.

2018 Deutscher Meister Einradsport

Auch die jungen Radballer waren sehr erfolgreich. Mit Silbermedaillen zwischen 2002 und 2008 war das Duo Göpfert / Kuhlage national ganz oben dabei. Glanzpunkt war der Deutsche Meistertitel in der Jugendklasse 2006. Auch der seit 2003 ins Leben gerufene internationale Einhorn-Cup für Radballnachwuchsmannschaften ist ein weiterer Beleg für die konsequente Jugendarbeit im Verein.

2006 Deutscher Meister Radball

Im Sommer 2010 fand bei herrlichem Sonnenschein das 100-jährige Vereinsjubiläum statt. Nach einem hochklassigen Radball-Turnier für Bundesligamannschaften und einem öffentlichen Doppelkopfturnier waren das Jubiläumsfest und vor allem der große Umzug mit Empfang auf dem Festplatz Rosenstraße echte Besuchermagnete.

2010 Festumzug

Zehn Jahre später ist der Radsportverein weiterhin kräftig in allen Klassen, Disziplinen und Bereichen vertreten. Die Perspektiven für ein gedeihliches Vereinsleben beruhen auf Idealismus und Leistungswillen. Seit mehr als 110 Jahren werden diese Tugenden beim Radsportverein „Bergeslust“ Leeden in beeindruckender Art und Weise gelebt. Die Sportlerinnen und Sportler, Trainerinnen und Trainer sowie die gesamte Mitgliedschaft werden sicher auch in Zukunft diese Tradition erfolgreich weiterführen.

1935 25 Jahre RSV Leeden

1960 50 Jahre RSV Leeden

1985 75 Jahre RSV Leeden

2010 100 Jahre RSV Leeden


Corona-Virus stoppt auch Amazone-Cup

Internationales Radball-Turnier des RSV "Bergeslust" Leeden wir verlegt

mw - Tecklenburg-Leeden, den 17.03.2020. Wie berichtet hat der RSV „Bergeslust“ Leeden bereits Mitte der vergangenen Woche alle Aktivitäten eingestellt, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern bzw. zu verlangsamen. Betroffen waren die Spieltage in der Bezirks- und Verbandsliga, der NRW-Landesverbandspokal der Nachwuchsklassen sowie natürlich auch der herkömmliche Trainingsbetrieb. Nun hat der heimische Radsportverein eine weitere Entscheidung getroffen. Der für den 04. April 2020 vorgesehene Amazone-Cup wird verschoben.

„Aufgrund der Entwicklungen in den letzten Tagen haben wir uns schon recht frühzeitig dazu entschlossen, die 41. Ausspielung unseres internationalen Radball-Turniers zu verschieben. Diese Entscheidung ist bereits in der letzten Woche gereift. Wir sind davon überzeugt, dass alles getan werden muss, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern oder zumindest zu verlangsamen“, so Vereinsvorsitzender Alexander Prigge. Und weiter: „Das Leib und Wohl steht in unserer Arbeit als Sportverein an erster Stelle. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass die Stadt Tecklenburg die Sporthallen bis auf weiteres gesperrt hat und wir den Amazone-Cup 2020 verschieben“.

Wann das internationale Radball-Turnier nachgeholt wird, steht noch nicht fest. „Aktuell ist die Entwicklung rund um das Corona-Virus nicht abzuschätzen. Zu gegebener Zeit werden wir uns mit dieser Frage beschäftigen. Und ich bin überzeugt, dass wir einen passenden Termin finden werden“, äußert sich Prigge zuversichtlich.

 

Aktivitäten beim Radsportverein "Bergeslust" Leeden bis auf Weiteres eingestellt

mw - Tecklenburg-Leeden, den 13.03.2020. Aus aktuellen Anlass bittet unser 1. Vorsitzender Alexander Prigge um Beachtung folgender Mitteilung:

Alle Aktivitäten des Radsportverein "Bergeslust" Leeden sind bis auf Weiteres eingestellt. Die Teilnahme an Spieltagen und Turnieren ist abzusagen und der Trainingsbetrieb ruht. Ich bitte davon abzusehen, sich zu privaten Trainingsrunden in der Sporthalle zu treffen. Dies widerspricht der Anordnung der Stadt Tecklenburg. Wann diese Maßnahmen aufgehoben werden, ist nicht absehbar. Wir danken für Euer Verständnis und hoffen, diese schwere Zeit hoffentlich bald überstanden zu haben. Bleibt gesund!
Der Vorstand des RSV "Bergeslust" Leeden"

 

Unbenannt

Kalender

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2