Radballer starten beim NRW-Verbandspokal in Münster

Benedikt Morgret und Christoph Kipp hoffen auf Finalticket

mw - Tecklenburg-Leeden, den 06.09.2018. Nach einer langen Sommerpause mit intensiver Trainingsarbeit freuen sich die Teutoburger Radballer auf den Start der neuen Saison. Als erstes Team des RSV „Bergeslust“ Leeden steigen Benedikt Morgret und Christoph Kipp am kommenden Samstag auf ihr Sportgerät. Beim NRW-Verbandspokal treffen die Oberligaradballer in Münster auf Iserlohn, Lippstadt und die beiden Vertretungen des Gastgebers. Alle Mannschaften haben das Finale am 23. September ins Visier genommen. Da heißt es hellwach zu sein, um eines der begehrten Tickets zu erspielen.

 

Damit der Nachwuchs niemals ausgeht

RSV „Bergeslust“ Leeden investiert 2.000,- Euro in neue Radballräder für die Jüngsten

mw - Tecklenburg-Leeden, den 27.08.2018. Der Radsport im Tecklenburger Land lebt. Das beweisen unter anderem die zahlreichen Erfolge, die der heimische RSV „Bergeslust“ Leeden in der vergangenen Saison wieder einmal einfahren konnte. So ist der RBL mit seiner ersten Mannschaft seit vielen Jahren fester Bestandteil in der 2. Radball-Bundesliga. Und die Sportgemeinschaft der SG Antrup-Wechte / Leeden gehört zu den besten Einradformationen des Landes. Aber auch im Nachwuchsbereich konnten diverse Siege und vordere Platzierungen eingefahren werden. Highlight waren die Teilnahmen am Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft der U13-Radballer und die Nominierung von Pascal Westphal und Ilias Kröner zum Ländervergleichskampf NRW gegen Flandern.

Jugendtraining I

Ein Teil vom RBL-Nachwuchs beim Training

Doch das alles ist kein Selbstläufer, weiß Vereinsvorsitzender Manfred Göpfert: „Durch die enorme Angebotsvielfalt wird es für uns immer schwieriger, Nachwuchs für unsere Sportart zu finden. Doch wir geben natürlich nicht auf. Darum haben wir uns entschieden, erstmalig zwei Radballräder in der 18-Zoll-Größe anzuschaffen“. Rund 2.000,- Euro hat der Radsportverein dafür in die Hand genommen. Sehr viel Geld. Doch Göpfert ist sich sicher, dass sich die Investition auszahlen wird: „Wir denken, dass das Geld ist in unserer Jugendabteilung am besten angelegt. Denn nun können schon die Kleinsten im Kindergartenalter erste „Gehversuche“ auf dem Radballrad unternehmen“.

18 Zoll Räder

U13-Spieler Ilias Kröner mit den neuen 18-Zoll-Radballrädern, die für ihn schon zu klein sind

Ein Weg, der sich auszahlt. Schon vor den Sommerferien konnten die ersten beiden 4-jährigen beim Training begrüßt werden. „Bisher konnten wir für Kinder in diesem Alter noch kein Radballrad anbieten. So haben viele erst einmal den Weg zu einer anderen Sportart gesucht. Doch das ist nun anders“, freut sich Göpfert über die neuen Möglichkeiten.

Wer Lust hat, den Hallenradsport einmal aus der Nähe zu erleben, ist beim RSV „Bergeslust“ Leeden jederzeit herzlich willkommen. Das Nachwuchstraining im Radball findet jeden Montag und Dienstag, das im Einradfahren jeden Freitag zwischen 17.00 und 18.30 Uhr in der Sporthalle an der Grundschule in Leeden statt.

 

Qualifikationsvorbereitung der SG Antrup-Wechte/ Leeden

ld – Tecklenburg-Leeden, den 30.07.2018. Das vergangene Wochenende stand für die Einrad-Sportlerinnen der SG „Antrup-Wechte“-Leeden ganz im Zeichen der Vorbereitung auf den Bundespokal (Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft). Zusammen mit ihren Trainerinnen Meike Weikert und Marion Brüggemann traten die Sportlerinnen den weiten Weg zum befreundeten Verein RV Burgheim nach Bayern an. Bereits am Freitagmorgen brachen die Sportlerinnen auf, so dass am Abend die erste Trainingseinheit absolviert wurde. Auch der Samstag wurde trotz heißer Temperaturen ausgiebig genutzt, um die Haltung und Synchronität zu verbessern sowie die Programme zu optimieren. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. So besuchten alle Teilnehmerinnen am Abend das Marktfest in Burgheim.

Sportlerinnen und Trainerinen der SG und Burgheim

Nach einem gemeinsamen Frühstück und dem Abschlusstraining am Sonntagmorgen wurde dann noch einmal in gemischten Konstellationen gefahren, bevor es zurück an den Teutoburger Wald in den Norden ging. Alexandra Sadowski, Maren Haasenkamp, Sarah Laschtowitz, Svenja und Lina Duwendag sowie Lara Berkemeier, die krankheitsbedingt für Lea Haarlammert eingesprungen war, fühlen sich nun gut für die bevorstehende Qualifikation vorbereitete, auch wenn bis dahin noch ein großes Trainingspensium geplant ist. Der Bundespokal findet am 15.09.2018 im hessischen Mörfelden statt. Ein großer Dank geht an den RV Burgheim, der das Wochenende hervorragend organisiert hat.

 

NRW-Landesmeistertitel für Einrad-Mannschaft

Tecklenburg-Leeden, den 26.06.2018. Mit großem Erfolg kehrten die Ein- und Kunstradfahrerinnen der Sportgemeinschaft Antrup-Wechte/Leeden von der NRW-Landesmeisterschaft der Elite am 24. Juni 2018 in Köln zurück. Der Sechser-Einradreigen mit Alexandra Sadowski, Maren Hasenkamp, Sarah Laschtowitz, Lea Haarlammert sowie Lina und Svenja Duwendag bot zu Beginn der Veranstaltung eine gute Kür, die mit wenigen Abzügen belohnt wurde. Alle 23 Übungen präsentierten sie in der vorgeschriebenen Zeit. Mit 146,38 Punkten setzten sie sich mit einem deutlichen Vorsprung gegen die Konkurrenz aus Moers durch.

NRW Landesmeisterschaft Einrad

Im weiteren Verlauf ging dann die Vier-Mannschaft der SG in der Besetzung Sarah Laschtowitz, Lina Duwendag, Maren Hasenkamp und Lea Haarlammert an den Start. Sie überzeugten mit einer ausgesprochen guten Körperhaltung. Doch aufgrund von kleineren Fehlern bei zwei Übungen musste der Sieg an die Vier-Mannschaft der RSG Antrup-Wechte abgegeben werden. Mit 137,89 Punkten und Platz zwei wurde aber wie im 6er die Qualifikation zum Bundespokal gesichert. Anfang September wird sich dann in Mörfelden entscheiden, wer zu den Deutschen Meisterschaften fahren darf. Bis dahin werden die Mannschaften weiter an ihren Küren arbeiten, um auf dem Bundespokal erneut überzeugen zu können.

Hiobsbotschaft beim RSV „Bergeslust“ Leeden

Göpfert / Kuhlage müssen Saisonfinale in der 2. Radballer-Bundesliga absagen

mw - Tecklenburg-Leeden, den 22.06.2018. Es sollte das große Saisonfinale werden. Doch nun müssen Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage ihre Aufstiegsambitionen kampflos begraben. Zum letzten Spieltag in der 2. Radball-Bundesliga am morgigen Samstag können die Leedener Ausnahmeathleten krankheitsbedingt nicht anreisen. Die Grippewelle hat den heimischen Radsportverein erwischt, so dass Göpfert mit Fieber, Schüttelfrost und Co. nicht einsatzbereit ist. Alle Versuche, einen geeigneten Ersatz zu finden, waren erfolglos. Die Teilnahme im mittelhessischen Krofdorf (Landkreis Gießen) musste heute Vormittag abgesagt werden. Die Enttäuschung im RBL-Lager ist groß, doch natürlich geht die Gesundheit vor. Göpfert / Kuhlage hoffen nun auf eine baldige Genesung, denn bereits am kommenden Wochenende steht das internationale Turnier im österreichischen Sulz im Terminkalender. Und in der nächsten Saison soll dann der erneute Angriff auf die 1. Bundesliga gestartet werden.

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6