Pokalsieg knapp verpasst

Bergeslust-Radballer starteten beim Allianz Schröter Cup in Etelsen

mw - Tecklenburg-Leeden, den 23.06.2019. Die Radballer in Nordrhein-Westfalen befinden sich aktuell in ihrer wohl verdienten Sommerpause. Doch auch in den ruhigen Wochen ist der Radsportverein „Bergeslust“ Leeden kräftig im Einsatz. Während an jedem Dienstagabend bei den Radtouren für Jedermann das Tecklenburger Land auf dem Fahrrad erkundet wird, führte am Samstagnachmittag die Reise für vier Radballer des RBL nach Langwedel in den Norden von Niedersachsen.

Der RV Etelsen (Kreis Verden) hatte zum großen Allianz Schröter Cup eingeladen. Bei dem mit neun Mannschaften stark besetzten Turnier wurden die beiden Leedener Vertretungen gemeinsam in die zweite Vorrundengruppe gelost. Udo und Max Kähler gingen dabei als seltenes Vater-Sohn-Duo an den Start. Die Teutoburger zeigten eine beherzte Vorstellung und ernteten für ihren Einsatz viel Lob. Doch am Ende war die Konkurrenz zu stark und „die Kählers“ mussten sich mit dem neuen Gesamtrang zufrieden geben.

Für Rolf Meyer-Brüggemann und Mario Wallenhorst, der nach vier Jahren Wettkampfpause erstmals wieder auf die Spielfläche fuhr, lief es bedeutend besser. Nach einem deutlichen 7 : 2 Auftakterfolg über die SG Oldenburg / Hildesheim sicherte die zweite Leedener Vertretung ein wichtiges 1 : 1 Unentschieden gegen die junge Mannschaft aus Halle (Raddestorf). Die Qualifikation für das Halbfinale perfekt machten die Routiniers dann mit einem umkämpften 3 : 2 Sieg über Rolf Berkemeier (Methler) und Alexander Gahle (Iserlohn).

In der Vorschlussrunde sorgten die Leedener dann für die große Überraschung des Tages. Der RSV Münster war mit den ehemaligen mehrfachen Deutschlandpokal-Siegern und LIMA-Goldpokal-Gewinnern Olaf Wille und Willi Sattler angereist. In ihrer Vorrundengruppe sicherten sich die Domstädter ungeschlagen Platz eins. Doch im Match gegen das RBL-Team fanden sie nicht zu ihrem Spiel. Im Gegenteil – die Tecklenburger sorgten mit tollen Abwehraktionen und präzisem Konterspiel für eine überraschende 3 : 0 Halbzeitführung. Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Münster den Druck. Mit pfeilschnellen Angriffen erspielten sich Wille / Sattler rund eine Minute vor dem Ende den erlösenden Ausgleichstreffer. Doch als alle schon mit einer Verlängerung rechneten, schlugen Meyer-Brüggemann / Wallenhorst noch einmal zurück und erzielten mit dem Schlusspfiff den prestigeträchtigen 4 : 3 Siegtreffer.

Im Finale trafen die Leedener auf Pokalverteidiger SVW Lüblow. Das Oberligateam aus Mecklenburg-Vorpommern verzweifelte fast an der kompakten Defensive von Meyer-Brüggemann / Wallenhorst. Doch am Ende waren die Kraftreserven bei den Teutoburgern aufgebraucht. Mit 2 : 1 siegten die jungen Wilden gegen die Oldies, so dass der Allianz Schröter Cup zum dritten Mal in Folge und damit endgültig nach Lüblow ging. Meyer-Brüggemann / Wallenhorst freuten sich aber über den unerwarteten zweiten Platz, gefolgt von den Teams aus Münster, Halle, Methler/Iserlohn, Bremen, Oldenburg/Hildesheim, Etelsen und Leeden I. Mit einem gemeinsamen Grillabend wurde das gut organisierte Turnier abgeschlossen.

Allianz Schröter Cup Etelsen

Allianz Schröter Cup 2019 in Etelsen
Endtabelle vom 22.06.2019

1. SVW Lüblow Thilo Willert / Robert Knaack
2. RSV Leeden II Rolf Meyer-Brüggemann / Mario Wallenhorst
3. RSV Münster Willi Sattler / OLaf Wille
4. RSV Halle Marvin Kaltofen / Jannik Kaltofen
5. SG Methler / Iserlohn Rolf Berkemeier / Alexander Gahle
6. SG Bremen Sven Lackmann / Daniel Schröder
7. SG Oldenburg / Hildesheim Ingo Johannes / Udo Mithöfer
8. RSV Etelsen Tobias Steffens / Joost Cyriacks
9. RSV Leeden I Max Kähler / Udo Kähler

 

Kalender

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4