Rückrundenstart in der 2. Bundesliga mit Licht und Schatten

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage sichern vier Punkte im württembergischen Leimen

mw - Tecklenburg-Leeden, den 13.05.2018. Zum Rückrundenstart in der 2. Bundesliga führte die Reise des RSV „Bergeslust“ Leeden am vergangenen Samstag ins baden-württembergische Leimen. Als Tabellenzweite wollten Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage ihren Platz in der Spitzengruppe verteidigen, um auch weiterhin gute Karten im Aufstiegskampf zu behalten. Dieses Vorhaben gelang, auch wenn die Tecklenburger mit der Punktausbeute nicht ganz zufrieden waren.

Frühzeitig angereist starteten Göpfert / Kuhlage hellwach in das Auftaktmatch gegen Nordshausen (Andreas Reichenbacher / Christian Gallinger). Mit den Nordhessen hatten die Leedener noch eine Rechnung offen, denn sowohl das Hinspiel in der Liga im Januar, als auch das Duell beim diesjährigen Amazone-Cup vor sechs Wochen ging an die Männer aus Kassel. Mit viel Einsatzwillen und Teamgeist bot das Bergeslustduo Paroli. Doch die zwischenzeitliche Führung konnten Reichenbacher / Gallinger zwanzig Sekunden vor dem Ende ausgleichen. Alles sah nach einer Punkteteilung aus. Doch im direkten Gegenzug waren es Göpfert / Kuhlage, die noch einmal antworten und direkt vor dem Schlusspfiff den erlösenden 4 : 3 Siegtreffer einnetzen konnten. Die erhoffte Revanche war geglückt.

Im Duell mit dem souveränen Tabellenführer aus Stein (Mlady / Birkner) war für die Tecklenburger dagegen nichts zu holen. Besonders die kompakte Defensive der Franken bereitete Göpfert / Kuhlage Probleme, so dass die 0 : 4 Niederlage nicht zu verhindern war. Auch gegen die bayrische Mannschaft aus Bechhofen fanden die Leedener nicht zu ihrem Spiel. Zwar warfen sie alles in die Waagschale, die Punkte wanderten aber mit 2 : 5 auf das Konto der Süddeutschen.

DM

Markus Kuhlage (links) und Thorsten Göpfert (rechts)
behaupten Platz in der Spitzengruppe der 2. Radball-Bundesliga (Foto Jörg Wahlbrink)

Gegen das Gastgeberteam aus Leimen sollte nun aber der zweite Tagesdreier eingefahren werden. Erneut haperte das Kombinationsspiel der Teutoburger und nur selten konnte Druck auf das gegnerische Gehäuse entwickelt werden. So leuchte beim Schlusspfiff ein leistungsgerechtes 1 : 1 Unentschieden von der Anzeigetafel, ein Rückschlag im Aufstiegsrennen des Bergeslust-Teams. Auf Tabellenplatz drei liegend fiebern Göpfert / Kuhlage nun dem Heimspieltag in Leeden entgegen. Am 09. Juni geht es gegen Iserlohn (NRW), Bolanden (Rheinland-Pfalz), Klein-Gerau (Hessen) und Goldbach (Bayern) auf die Fläche.

Radball 2. Bundesliga Mitte 2018
Tabelle nach dem 4. Spieltag am 12.05.2018

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RMC Stein 2 14 12 0 2 36 74 : 42 32
RVW Naurod 15 10 2 3 32 63 : 45 18
RSV Leeden 15 9 1 5 28 52 : 43 9
RMSV Klein-Gerau 14 8 3 3 27 54 : 36 18
SV Nordshausen 15 8 3 4 27 47 : 38 9
RVA Bechhofen 15 8 2 5 26 51 : 43 8
RV Bolanden 15 5 4 6 19 38 : 51 -13
RC Iserlohn 2 14 6 0 8 18 56 : 62 -6
RSV Krofdorf 2 14 3 4 7 13 26 : 32 -6
10  RSG Ginsheim 15 4 1 10 13 47 : 55 -8
11  RV Goldbach 15 3 2 10 11 53 : 62 -9
12  RSV Leimen 15 0 2 13 2 26 : 78 -52

Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30