Radballer schnuppern Luft im Oberhaus

Teutoburger starten als SG Iserlohn/Leeden in der 5er-Bundesliga

mw - Tecklenburg-Leeden, den 13.10.2019. Zu einem ungewöhnlichen Wettbewerb reisten die Leedener Radballer Thorsten Göpfert und Benedikt Morgret am vergangenen Samstag ins Sauerland. Gemeinsam mit den Sportlern des RC „Pfeil“ Iserlohn starteten die Tecklenburger als Spielgemeinschaft in der 5er-Radball-Bundesliga. Zum Saisonstart ging es für die SG vor „heimischem“ Publikum gegen Ginsheim, Krofdorf und die SG Worfelden/Heddernheim auf die Fläche.

Aufgrund der Distanz war die Vorbereitung der SG Iserlohn/Leeden auf die Bundesligasaison schwierig. Dennoch zeigten sie in der Ortlohnhalle eine gute Leistung. Gegen Ginsheim schnupperten sie zum Auftakt des Tages lange Zeit an einem Punktgewinn, mussten am Ende aber in eine unglückliche 2 : 3 Niederlage einwilligen. Auch Meisterschafts-Mitfavorit Krofdorf konnte die SG lange Zeit ärgern. Doch erneut mussten sie beim 2 : 3 ohne Pluspunkte die Spielfläche verlassen.

SG Iserlohn Leeden 12.10.2019

Starten als SG Iserlohn/Leeden in der 5er-Radball-Bundesliga (von links nach rechts):
Cedric Perla (Iserlohn), Heiko Cordes (Iserlohn), Benedikt Morgret (Leeden), Dennis Helgermann (Iserlohn), Thorsten Göpfert (Leeden), Max Petsching (Iserlohn), Daniel Endrowait (Iserlohn)

Im dritten Match war die SG Iserlohn/Leeden dann aber perfekt aufeinander eingestellt. Tolle Spielzüge und eine kompakte Defensive brachten den ersten dreifachen Punktgewinn in dieser Saison (Endstand 3 : 1). Am kommenden Wochenende geht es für die Nordrhein-Westfalen zur zweiten Spielrunde nach Kemnat (Landkreis Esslingen). In der baden-württembergischen Radball-Metropole stehen die Partien gegen die SG Denkendorf/Kemnat, Ailingen und Reichenbach im Spielplan.

5er Radball-Bundesliga Saison 2019 / 2020
Tabelle nach dem 1. Spieltag am 13.10.2019

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RSV Waldrems 3 3 0 0 9 10 : 1 9
RV Krofdorf 3 3 0 0 9 9 : 3 6
RV Gärtringen 3 3 0 0 9 7 : 1 6
RVW Naurod 3 2 1 0 7 5 : 1 4
RSG Ginsheim 3 2 0 1 6 8 : 5 3
SG Iserlohn/Leeden 3 1 0 2 3 7 : 7 0
RSV Reichenbach 3 0 1 2 1 2 : 8 -6
RVI Ailingen 3 0 0 3 0 1 : 7 -6
SG Denkendorf/Kemnat 3 0 0 3 0 0 : 7 -7
10  SG Worfelden/Heddernheim 3 0 0 3 0 1 : 10 -9

12. Leedener Einhorn-Cup geht nach Niedersachsen

RVM Bilshausen dominiert 12. Ausspielung – Bergeslust-Duo auf Platz 4

mw - Tecklenburg-Leeden, den 13.10.2019. Sechs Radball-Nachwuchsteams aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen waren am vergangenen Samstag der Einladung des RSV „Bergeslust“ gefolgt, um den Kampf um den begehrten Einhorn-Cup aufzunehmen. Die Mannschaften zeigten den Zuschauern tollen Sport, der mit viel Beifall belohnt wurde. Besonders jubeln durften am späten Nachmittag Leif Seifert und Simon Stephan. Mit blitzsauberen 15 Punkten setzten sich die Niedersachsen vom RVM Bilshausen gegen die Konkurrenz durch und trugen sich hochverdient in die Siegerliste ein.

Die heimischen Farben des RSV „Bergeslust“ Leeden wurden wie im Vorjahr von Louis Klute und Jonas Dölling vertreten. Die Teutoburger begannen mit einem starken 3 : 3 Unentschieden gegen Erik und Linus Kramer aus Gifhorn. Spannend entwickelte sich auch die Partie gegen die SG Suderwich. Beim Schlusspfiff mussten die Leedener aber in eine denkbar knappe 1 : 2 Niederlage einwilligen. Gegen Schiefbahn fanden Louis und Jonas dann wieder in die Erfolgsspur. Mit schwungvollen Angriffen konnte das RBL-Team einen deutlichen 7 : 0 Sieg herausspielen. Dagegen waren sie bei der anschließenden 0 : 6 Niederlage gegen Bilshausen ohne Chancen. Das 5 : 0 zum Abschluss des Tages gegen Münster brachte aber immerhin den vierten Platz in der Gesamtwertung, so dass sie zufrieden das Turnier beenden konnten.

Siegerfoto

Der spätere Turniersieger aus Bilshausen zeigte vom ersten Moment an seine spielerische Überlegenheit. Bereits der 9 : 0 Auftakterfolg gegen Schiefbahn lies aufhorchen. Noch deutlicher fiel der 13 : 0 Sieg gegen die Landesverbandskameraden vom RSVL Gifhorn aus. Und auch Münster sah beim 0 : 9 kein Land. Nachdem auch das Bergeslust-Team keine Chancen gegen die Ausnahmeathleten aus Süd-Niedersachsen hatte, musste sich auch Suderwich beim 0 : 6 deutlich geschlagen geben. Ungeschlagen und mit der beeindruckenden Differenz von 43 : 0 Toren sicherten sich Leif Seifert und Simon Stephan die 12. Ausspielung des Einhorn-Cups. Ein toller Auftritt des Tabellenführers der U15-Liga in Niedersachsen.

Über Platz zwei durften sich Erik und Linus Kramer aus Gifhorn freuen, gefolgt von Valentino Podmoranski und Leander Zimmermann von der SG Suderwich und dem Leedener Team. Münster (Tassilo Hallas und Maarten Hovenga) und Schiefbahn (Felix Eichenhofer und Felix Meikis) hatten mit der Vergabe der vorderen Ränge nichts zu tun, zeigten sich bei der Siegerehrung mit abschließendem Grillfest aber ebenfalls in guter Laune. Denn in einem waren sich alle einig. Ein derart herausragend organisiertes Nachwuchsturnier gibt es in der Radballwelt nur sehr selten und die teilnehmenden Mannschaften freuen sich schon jetzt auf den 13. Einhorn-Cup im nächsten Jahr.

Ergebnisse vom 12. RBL Einhorn-Cup am 12.10.2019

1. Leeden - Gifhorn 3 : 3
2. Münster - Suderwich 0 : 6
3. Bilshausen - Schiefbahn 9 : 0
4. Leeden - Suderwich 1 : 2
5. Bilshausen - Gifhorn 13 : 0
6. Münster - Schiefbahn 4 : 2
7. Suderwich - Gifhorn 1 : 3
8. Leeden - Schiefbahn 7 : 0
9. Münster - Bilshausen 0 : 9
10. Schiefbahn - Suderwich 2 : 7
11. Münster - Gifhorn 1 : 2
12. Leeden - Bilshausen 0 : 6
13. Schiefbahn - Gifhorn 2 : 3
14. Bilshausen - Suderwich 6 : 0
15. Leeden - Münster 5 : 0

Endtabelle vom 12. RBL Einhorn-Cup am 12.10.2019

Sp. Tore Punkte
1. RVM Bilshausen Leif Seifert / Simon Stephan 5 43 : 00 15
2. RSVL Gifhorn Erik Kramer / Linus Kramer 5 11 : 20 10
3. SG Suderwich Valentino Podmoranski / Leander Zimmermann 5 16 : 12 09
4. RSV Leeden Louis Klute / Jonas Dölling 5 16 : 11 07
5. RSV Münster Tassilo Hallas / Maarten Hovenga 5 05 : 24 03
6. RSC Schiefbahn Felix Eichenhofer / Felix Meikis 5 06 : 30 00

12. Einhorn-Cup am Samstag in Leeden

Schüler-Radballturnier startet ab 11.00 Uhr im Stiftsdorf

mw - Tecklenburg-Leeden, den 10.10.2019. Am kommenden Wochenende steht bei den Radballern des RSV „Bergeslust“ Leeden der Einhorn-Cup im Mittelpunkt. Bei der zwölften Auflage des Schüler-Pokalturniers vertreten wie im Vorjahr Louis Klute und Jonas Dölling die blauweißen Farben des heimischen Radsportvereins. Die U15-Radballer dürfen sich auf namhafte Konkurrenz aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen freuen.

Neben dem Bundesliga-Nachwuchs des RSC Schiefbahn (Felix Eichenhofer / Felix Meikis) haben besonders Valentino Podmoranski und Leander Zimmermann von der SG Suderwich (Recklinghausen) den Turniersieg fest ins Visier genommen. Gespannt richten sich die Blicke auch auf den niedersächsischen Tabellenführer aus Bilshausen (Leif Seifert / Simon Stephan). Genauso wie ihre Landesverbandskameraden Erik und Linus Kramer aus Gifhorn werden die Süd-Niedersachsen ein wichtiges Wort um die Pokalvergabe mitreden. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von Tassilo Hallas und Maarten Hovenga aus Münster. Auch die Domstädter konnten in der bisherigen Meisterschaftssaison überzeugen und wollen beim Einhorn-Cup einen vorderen Platz sichern.

Dölling Klute

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ treten die Mannschaften an, um die begehrte Trophäe zu ergattern. Freuen dürfen sich die Zuschauer auch auf eine Einlage der Einradabteilung des RSV „Bergeslust“, die nach dem siebten Radballspiel für eine elegante Abwechslung im Tag sorgen wird.

Louis Klute und Jonas Dölling hoffen derweil auf eine große Unterstützung des heimischen Anhangs, um mit viel Rückenwind den Kampf um den diesjährigen Einhorn-Cup aufzunehmen. Anstoß zur Auftaktpartie der Leedener gegen Gifhorn ist um 11.00 Uhr.

Handzettel VorderseiteHandzettel Innenseite

 

Kröner / Westphal mit erfolgreichem Heimspieltag

U13-Radballer sichern sieben Zähler – Unentschieden gegen Tabellenführer Schiefbahn

mw - Tecklenburg-Leeden, den 06.10.2019. Auch beim zweiten Spieltag in der U13-Liga zeigten sich die jüngsten Radballer des RSV „Bergeslust“ Leeden in guter Verfassung. Vor heimischem Publikum standen am vergangenen Sonntag die Spitzenspiele gegen die drei Vertretungen aus Schiefbahn im Spielberichtsbogen.

Gleich zum Auftakt wartete mit Schiefbahn I der ungeschlagene Tabellenführer auf die Leedener. Pascal und Ilias zeigten eine beherzte Vorstellung, bei der sie immer wieder den Klassenprimus ärgern konnten. So durften sich die Teutoburger beim Abpfiff über ein starkes 4 : 4 Unentschieden freuen, der erste Punktverlust der Rheinländer.

Westphal Kröner 06.10.2019

Pascal Westphal (links) und Ilias Kröner bleiben auf der Überholspur in der U13-Liga

Mit viel Rückenwind im Gepäck waren Westphal / Kröner in den weiteren Begegnungen nicht zu stoppen. Der Tabellenzweite Schiefbahn II wurde dominiert, ohne dabei beim 6 : 3 ernsthaft in Gefahr zu kommen. Einen wahren Kantersieg erspielten sich die Leedener zum Abschluss gegen Schiefbahn III, das mit 8 : 0 von der Fläche geschossen wurde. Anfang November wollen Westphal / Kröner den Angriff auf die Tabellenspitze fortsetzen. Dann geht es zum Hinrunden-Finale nach Oberhausen-Osterfeld.

 

Göpfert / Kuhlage gewinnen NRW-Landesverbandspokal

Leedener Radballer qualifizieren sich mit Titelgewinn für 1. Runde im Deutschlandpokal

mw - Tecklenburg-Leeden, den 06.10.2019. Zum Finale im Landesverbandspokal von Nordrhein-Westfalen reisten die ersten beiden Mannschaften des RSV „Bergeslust“ Leeden am vergangenen Samstag nach Düsseldorf. Acht Mannschaften hatten sich über die Ausscheidungsrunden für das Kräftemessen in der Landeshauptstadt qualifiziert. Mit dabei waren auch Thorsten Göpfert / Markus Kuhlage (Leeden I) und Benedikt Morgret / Christoph Kipp (Leeden II).

Für Benedikt Morgret und Christoph Kipp blieb in dem hochkarätig besetzten Feld nur die Außenseiterrolle. Die Teutoburger Verbandsligisten riefen gegen die klassenhöheren Widersacher eine beherzte Vorstellung ab. Doch die Vorrundenpartien gegen Düsseldorf (2 : 4), Iserlohn (5 : 7) und St. Hubert (4 : 6) mussten sie knapp abgeben. Ihre beste Tagesleistung zeigten Morgret / Kipp dann beim 7 : 4 Erfolg im Spiel um Platz sieben gegen Suderwich, so dass sie zufrieden die Heimreise antreten konnten.

Leeden I

Sieger im NRW-Landesverbandspokal 2019: Thorsten Göpfert (links) und Markus Kuhlage

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage wollten nach dem freiwilligen Rückzug aus der 2. Bundesliga ein Achtungszeichen setzen und den ersten Titel ins Stiftsdorf holen. Die Leedener starteten mit einem kampfstarken 4 : 3 Sieg über Schiefbahn in den Tag. Ausgeglichen entwickelte sich das Match gegen Lippstadt, das mit einem leistungsgerechten 2 : 2 Unentschieden endete. Die Endrundenqualifikation sicherten sich Göpfert / Kuhlage zum Abschluss der Vorrunde mit einem 9 : 0 über Suderwich. Dieser Kantersieg brachte viel Selbstvertrauen für die Finalspiele. Das hoffnungsvolle Nachwuchsteam aus Iserlohn wurden beim 12 : 3 die Grenzen aufgezeigt. Den Pokalsieg perfekten machten die Leedener dann gegen Düsseldorf. Den Zuschauern wurde beim torreichen 8 : 7 Erfolg von beiden Teams Offensivradballer der Extraklasse gezeigt. Doch am Ende setzte sich die individuelle Klasse von Göpfert / Kuhlage durch. Bei der abschließenden Siegerehrung freuten sich die Tecklenburger über den Pokalsieg und gleichzeitig über die Qualifikation zum Deutschlandpokal. Anfang Dezember dürfen sie als NRW-Vertreter den Kampf gegen die Konkurrenz aus der 1. und 2. Bundesliga antreten.

Landesverbandspokal von Nordrhein-Westfalen
Endtabelle vom 05.10.2019

1. RSV Leeden I Thorsten Göpfert / Markus Kuhlage
2. RMSV Düsseldorf Axel Kirner / Sven Kühn
3. SC Lippstadt Thomas Bals / Christian Stürmer
4. RC Iserlohn Felix Radtke / Timon Walprecht
5. RSC Schiefbahn Lars Holland-Moritz / Marcel Schneider
6. RV St. Hubert Florian Heghmanns / Holger Konnen
7. RSV Leeden II Benedikt Morgret / Christoph Kipp
8. SG Suderwich Dirk Hering / Jörg Hering

Kalender

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3