Erfolge für Leedener Radballer

mw - Tecklenburg-Leeden, den 10.12.2018. Die jüngsten Radballer des RSV „Bergeslust“ Leeden blicken auf einen erfolgreichen Meisterschaftsspieltag zurück. In Oelde fand am Sonntag der Start in die Rückrunde der laufenden U13-Saison statt. Pascal Westphal und Ilias Kröner (Leeden I) starteten mit zwei blitzsauberen Siegen über ihre Vereinskameraden Finn Lemli / Justus Dölling (6 : 0) und Gastgeber Oelde (2 : 0) in den Tag. Auch gegen den Tabellenzweiten aus Schiefbahn boten die Teutoburger toll Paroli. So leuchtete beim Schlusspfiff ein leistungsgerechtes 2 : 2 von der Anzeigetafel. Eine faustdicke Überraschung verpassten die RBLer beim abschließenden 1 : 2 gegen Klassenprimus Suderwich. Nur mit viel Mühe konnte der Tabellenführer die ersten Punktverluste der Saison vermeiden. Mit 24 Zählern verteidigten Pascal und Ilias ihren guten dritten Tabellenrang, so dass sie zufrieden die Weihnachtsfeiertage angehen können. Auch Finn Lemli und Justus Dölling hatten allen Grund zur Freude. Zwar hatte das junge RBL-Duo wie erwartet gegen Schiefbahn und Suderwich keine Chancen. Doch gegen Oelde belohnte sich die Zweite für den großen Trainingseinsatz der vergangenen Wochen. Mit 1 : 0 sammelten Finn und Justus ihren ersten Saisonsieg, der schon jetzt viel Vorfreude auf den Heim-Spieltag am 20. Januar 2019 im Stiftsdorf weckt.

Zeitgleich waren zwei Teams in Stemwede-Levern im Einsatz. In der U17-Liga vertraten Lilly und Max Kähler die blauweißen Vereinsfarben des RSV Leeden. Das Geschwisterpaar musste gegen die Spitzenteams Schiefbahn I und Suderwich I zwei Niederlagen einstecken. So durften sie sich nur über den kampflosen Dreier gegen Suderwich II freuen, das krankheitsbedingt nicht antreten konnte. In der Tabelle rangiert das RBL-Team auf dem neunen Rang.

Für Benedikt Morgret und Christoph Kipp stand ein besonderer Leckerbissen im Terminkalender. Der RSC Niedermehnen hatte zum Anlass des 100-jährigen Vereinsbestehens im nächsten Jahr den Zuschlag zur Ausrichtung eines World-Cup-Turniers erhalten. Die damit verbundene Wildcard wurde am Sonntag bei einem Qualifikationsturnier ausgespielt, zu dem auch das Leedener Oberligateam eingeladen war. Nach einem zähen 2 : 2 Unentschieden gegen das hoffnungsvolle U19-Team aus Iserlohn (Radtke / Walprecht) standen Morgret / Kipp gegen Erstligist Schiefbahn lange Zeit vor einer Riesenüberraschung. Doch beim Schlusspfiff leuchtete ein knappes 3 : 5 von der Anzeigetafel. Dagegen keine Chance hatten die Leedener gegen Daniel Endrowait und Heiko Cordes aus Iserlohn (1 : 12). Die sauerländischen Erstligisten spielten an diesem Tag furios auf. Nach zweistelligen Kantersiegen über die klassentieferen Teams sicherten sie sich mit einem 5 : 4 Erfolg gegen Ligakonkurrent Schiefbahn die angepeilte Wildcard für den World-Cup. Am 28. September 2019 vertreten Endrowait / Cordes daher die Nationalfarben im Kampf gegen die ausländische Prominenz. Aber auch Benedikt Morgret und Christoph Kipp waren bei der abschließenden Siegerehrung bester Laune. Gegen Lippstadt, im Frühjahr nur knapp am Aufstieg in die 2. Bundesliga gescheitert, fuhren die Leedener einen deutlichen 6 : 2 ein, so dass hinter den beiden Erstligisten ein toller dritter Gesamtrang gefeiert werden durfte.

 

Nachwuchsradballer hoffen auswärts auf Meisterschaftspunkte

mw - Tecklenburg-Leeden, den 06.12.2018. Am zweiten Advent sind die Leedener Nachwuchsradballer auswärts gefordert. Zum Rückrundenstart in der U17-Liga reisen Lilly und Max Kähler nach Stemwede. In der Sport- und Festhalle Levern trifft das Geschwisterpaar ab 10.00 Uhr auf die Konkurrenz aus Schiefbahn und Suderwich. Zeitgleich sind die U13-Radballer in Oelde im Einsatz. Pascal Westphal und Ilias Kröner (Leeden I) wollen ihren guten dritten Tabellenrang verteidigen. Finn Lemli und Justus Dölling (Leeden II) haben in den vergangenen Wochen große Fortschritte beim Training gemacht, so dass auch für sie die Aussichten auf die ersten Pluspunkte gut stehen.

Weihnachtsmarkt - Termine 2018

mw - Tecklenburg-Leeden, den 26.11.2018. Aus Anlass des 22. Leedener Weihnachtsmarktes bitten wir um Beachtung der folgenden Termine:

Mittwoch, 28.11.18
ab 17.30 Uhr: Vorbereitende Arbeiten, Treffpunkt RBL-Clubhaus

Freitag, 30.11.18
ab 14.30 Uhr: Transport RBL-Hütte zum Weihnachtsmarkt, Treffpunkt RBL-Clubhaus
ab 15.30 Uhr: Aufbau und Einrichten RBL-Hütte sowie Zelt, Treffpunkt Stiftskirche

Samstag, 02.12.18
ab 12.00 Uhr: Einrichten und Dekoration RBL-Hütte und Zelt, Treffpunkt Stiftskirche
ab ca. 20/21.00 Uhr: Abräumen nach dem 1. Weihnachtsmarkttag, Treffpunkt Stiftskirche

Sonntag, 02.12.18
ab 11.30 Uhr: Einrichten RBL-Hütte und Zelt, Treffpunkt Stiftskirche
ab 20.00 Uhr: Abräumen nach dem 2. Weihnachtsmarkttag, Treffpunkt Stiftskirche

Montag, 03.12.18
ab 10.00 Uhr: Abbau der Elektroanlage und Netze, Treffpunkt Stiftskirche
ab 16.00 Uhr: Abbau RBL-Hütte und Zelt, anschließend Transport zum RBL-Clubhaus, Treffpunkt Stiftskirche

Der RBL-Vorstand bedankt sich schon im Voraus für die fleißigen Helfer!

 

 

 

RBL Nachwuchs startet in die Saisonvorbereitung

ld – Tecklenburg-Leeden, den 21.11.2018. Der vergangene Samstag stand für die Schülerinnen des RSV Leeden ganz im Zeichnen „Erfahrungen sammeln“. Die Vereinsmeisterschaft des benachbarten Vereins RSG „Teuto“ Antrup-Wechte stellte die erste „Schnupper Meisterschaft“ dar. Den Beginn machte die 2. Mannschaft im 4er Einradfahren der Schülerinnen U11. Jana Freye, Helena Thrän, Nora Horn und July Wilsmann zeigten, dass sich die Trainingsstunden seit der letzten Meisterschaft durchaus gelohnt hatten. Natürlich fehlte es so früh in der Saison noch an Sicherheit und Synchronität. Ein paar Flüchtigkeitsfehler, wie das Abkürzen mancher Übungen, brachten dann noch zusätzlichen Punktabzug. Auch die Zeit ging den vier Sportlerinnen am Ende leider aus. Dennoch sind die ausgefahrenen 26,05 Punkte ein guter Grundstein für die neue Saison und eine deutliche Verbesserung zur letzten Meisterschaft.

Im Anschluss starteten zwei Mannschaften aus Lengerich, bevor die erste Mannschaft der Leedener Schülerinnen an den Start ging. Die vier jungen Sportlerinnen haben einige schwerer Übungen dazu gelernt und wollten diese nun auch unter Wettkampfbedingungen testen. Der Anfang des Programms verlief vielversprechend. Auch hier schlichen sich ein paar Abzüge durch Abkürzen der Übungen ein. Der neu erlernte Außenring und Torring klappte unter Wettkampfbedingungen leider noch nicht, so dass hohe Abzüge durch 5 Stürze und zwei nicht gewertete Übungen hinzukamen. Trotzdem zeigten die vier, dass auch nach ein paar Stürzen der Rest des Programms noch sauber gezeigt werden kann. Das Endergebnis lautete 34,48 Punkte. So reichte es für die Ida Völlmecke, Pia Thisys, Sofie Gattemeyer und Mia Schwarberg am Ende für Platz 2 in ihrer Altersklasse U11. Für die 2. Mannschaft reichte es am Ende auch für einen der begehrten Podest Plätze, Platz 3.

RBL Nachwuchs Einrad

Hinten (von links nach rechts): Lina Duwendag, Jana Freye, Nora Horn, Sofie und Lisa Gattemeyer, Mia Schwarberg
Vorne (von links nach rechts): July Wilsmann, Helena Thrän, Leona Wesselkamp, Ida Völlmecke, Pia Thisys

Nach der Pause war dann auch die 6er Formation der Schülerinnen dran. Die sechs Mädchen hatten nach einem langen Tag schon etwas mit der Konzentration zu kämpfen, so kam es gleich zu Beginn zu einigen Verwirrungen in der Acht. Trotzdem behielten sie die Nerven und kehrten zu ihrem Programm zurück. Die neuen Übungen, wie die 6er Mühle, Außenring und Torring klappten im 6er, auch wenn noch nicht perfekt. Sturzfrei kamen die Sportlerinnen durch ihr Programm. Nur wenige Sekunden fehlten ihnen, um in den 5 Minuten all ihre Übungen zu präsentieren. Lisa und Sofie Gattemeyer, Ida Völlmecke, Pia Thisys, Jana Freye und Leona Wesselkamp können mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Platz 2 hinter der Mannschaft aus Lengerich mit ausgefahrenen 55,46 Punkten bedeutet auch im 6er eine deutliche Steigerung zum Vorjahr. Die Trainerinnen Svenja und Lina Duwendag sind stolz auf die jungen Sportlerinnen und die neu erlernten Übungen. Das weitere Training wird auf jeden Fall wichtig sein, um die Übungen sicher zu beherrschen und an Haltung und Synchronität zu arbeiten. Dann kann die neue Saison kommen.

 

Meyer-Brüggemann / Kähler behaupten Tabellenführung

mw - Tecklenburg-Leeden, den 11.11.2018. Auf ein erfolgreiches Wochenende blicken die Radballer des RSV „Bergeslust“ Leeden zurück. Am Samstagnachmittag reisten die drei Vertretungen in der Landesliga Nord von Nordrhein-Westfalen nach Espelkamp. Wie schon beim Saisonstart waren Rolf Meyer-Brüggemann und Udo Kähler (Leeden IV) nicht zu stoppen. Zwar mussten die Routiniers zum Auftakt in eine knappe 2 : 3 Niederlage gegen ihre Vereinskameraden Sascha Borowski und Markus Westphal (Leeden VI) einwilligen. Bei den anschließenden Erfolgen über Niedermehnen III (4 : 2), Niedermehnen II (6 : 2) und Espelkamp (4 : 0) ließen sie aber nichts anbrennen. Mit 21 Zählern führen die Teutoburger die Tabelle souverän an. Sascha Borowski und Markus Westphal konnten nach dem Auftaktsieg über die eigene Vierte auch gegen Niedermehnen II überraschen. Mit einer tollen kämpferischen Leistung sicherten die Leedener einen verdienten 4 : 2 Sieg und damit den zweiten Dreier des Tages. Auch gegen Espelkamp agierten sie auf Augenhöhe, doch am Ende wanderten die Punkte knapp mit 1 : 2 auf das Konto des Gastgebers. Einzig die Partie gegen Niedermehnen III mussten Borowski / Westphal deutlich mit 1 : 6 abgeben. Für Alexander Peters und Jannis Heese (Leeden V) startete der Nachmittag mit einer knappen 2 : 4 Niederlage gegen Niedermehnen III. Gegen Espelkamp (2 : 2) und Niedermehnen II (5 : 5) sicherten die Tecklenburger im Anschluss zwei Unentschieden, die noch sehr wichtig im Kampf um den Klassenerhalt sein können.

Am Sonntagvormittag durften Lilly und Max Kähler die Konkurrenz aus Münster zum Hinrundenfinale in der U17-Liga im Stiftsdorf begrüßen. Das Geschwisterpaar startete mit einem leistungsgerechten 2 : 2 Unentschieden gegen Münster III in den Tag. Gegen die zweite und vierte Vertretung aus der Domstadt waren Lilly und Max spielerisch überlegen, so dass zwei souveräne Dreier gesichert werden konnten. Einzig Tabellenführer Münster I war nicht zu knacken. Doch bei der 1 : 2 Niederlage boten die Leedener lange Zeit toll Paroli.

In der U13-Liga fuhren die beiden RBL-Mannschaften zeitgleich in Recklinghausen-Suderwich auf die Fläche. Pascal Westphal und Ilias Kröner konnten zum Auftakt das vereinsinterne Match gegen Finn Lemli und Justus Dölling knapp mit 2 : 1 für sich entscheiden. Das anschließende 2 : 2 Unentschieden gegen Oelde untermauerte den dritten Tabellenrang. Gegen Schiefbahn (1 : 3) und Suderwich (0 : 3) mussten Pascal und Ilias dagegen die Punkte abgeben. Auch Finn Lemli und Justus Dölling zeigten eine beherzte Vorstellung. Zwar war wie erwartet gegen Schiefbahn (0 : 6) und Suderwich (0 : 9) kein Kraut gewachsen. Bei der knappen 0 : 1 Niederlage gegen Oelde standen die Bergeslustakteure aber lange Zeit vor einer Überraschung.

Mit ihrer Leistung nicht zufrieden waren dagegen Benedikt Morgret und Christoph Kipp. Die Oberligaradballer starteten am Samstag bei einem Einladungsturnier im niedersächsischen Halle (Kreis Nienburg an der Weser). Gegen den amtierenden Klaus-Göpfert-Pokalsieger Etelsen (4 : 4) und Gastgeber Halle (5 : 5) sicherten sie verdiente Unentschieden. Bei den Niederlagen gegen Frellstedt (2 : 4) und Bramsche (1 : 4) fanden Morgret / Kipp dagegen nicht zu ihrem Spiel. So blieb im Endklassement nur der fünfte und damit letzte Gesamtrang.

 

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6